Autor Thema: Elena Khassanova  (Gelesen 1388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nachfrager

  • Gast
Elena Khassanova
« am: 21,Nov,2013, 08:59:48 »
Hallo zusammen
Hätte nie gedacht, dass ich sowas mal machen muss... und dass es dafür sogar Foren gibt... man lernt nie aus...

Naja, jedenfalls habe ich ein "Problem"

Unser Nachbar und wir befinden uns in einem Rechtsstreit.
Und bzgl. eines Sachverhaltes hat er angegeben, dass er eine Vermietung an eine Russin durchgeführt hat. (näher möchte ich hier aber nicht darauf eingehen)

Dabei soll es sich um eine Elena Khassaonva handeln.
Komischerweise hat er angeblich keinerlei Kontakt zu ihr.
Und mir scheint, Ihr Pass (den er sich "kopiert" haben soll).
Aber einen solchen "Pass" kann man ja sehr leicht aus dem Internet bekommen, wie man hier sieht,
Außerdem denke ich, dass der schon seit 14 Jahren abgelaufen ist... So würde ich zumindest das Datum auf der Kopie interpretieren.
Hat vielleicht irgendjemand schon mal was von dieser Elena Khassanova gehört oder kann mir sagen, wie man hier evtl. weiter vorgehen könnte?

Vielen Dank schon mal im voraus

Noch ein paar "Daten"

Elena Khassanova
Geb. Datum: 11.07.1968
Russia
USSR
Rechts stehen noch zwei Datümer (ich denke mal Gültigkeit des Passes?!)
14.01.1994 und
14.01.1999

Lydia_2901

  • Gast
Re: Elena Khassanova
« Antwort #1 am: 21,Nov,2013, 20:24:57 »
@ Nachfrager

erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum


Unser Forum hat sich zur Aufgabe gemacht, Internetbetrugsfälle zu dokumentieren um Menschen die möglicherweise auch misstrauisch geworden sind und sich mittels Suchmaschinen auf die Suche nach Bestandteilen ihrer Korrespondenz machen, die Chance zu geben hier Hinweise über den tatsächlichen Charakter ihres Kontakts zu finden.

Daher ist es hier besonders wichtig alle Fakten und Beweise zusammenzutragen, um anderen potentiellen Opfern das Auffinden zu ermöglichen .

Zu den hier von uns vorrangig gesammelten Informationen zählen vor Allem:
1. Profile der Personen (Adresse/URL, verwendeter Name/Nickname,Inhalt, Fotos und Screenshot des Profils)
2. Kontaktdaten ( Namen, E-Mailadressen)
3. von diesen Personen verfasste Mails inklusive der Mailheader.
4. von diesen Personen geschickte Fotos und Ablichtungen von Dokumenten


Diese Informationen sind auch gerade dann, wenn noch Unsicherheit über den Charakter eines Kontakts besteht, besonders wichtig weil Sie für uns die Grundlage der Begutachtung/Bewertung darstellen.

Sicher hast Du daher Verständnis dafür, dass wir mit Deiner spärlichen Anfrage hier noch nicht sehr viel anfangen können.


Ergänze daher bitte Deinen Beitrag möglichst bald!

Offline idefix

  • Newbies
  • **
  • Beiträge: 8
  • Ich werde mein Bestes tun!
Re: Elena Khassanova
« Antwort #2 am: 25,Feb,2014, 01:33:42 »
Dieser Name ist ein Fake.Lass ihn Dir mal auf der "Zunge zergehen". C a s a n o v a!!! Hier noch eine kleine Statistik.

Was bedeutet Khassanova?
Khassanova Die Bedeutung ist unbekannt. Khassanova hat eine Facebook-Präsenz von 1.550 Seiten. Khassanova hat eine Google+ Plus-Anwesenheit von 5-Seiten. Khassanova Linkedin hat eine Präsenz von 204 Seiten. Khassanova hat einen Twitter-Präsenz von 143 Seiten. Die meisten beliebtesten Bilder auf dem Internet für Namen Khassanova : White Pages hat 15 Ausprägungen für Namen Khassanova.

Offline Administrator

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 286414
  • Geschlecht: Männlich
  • I love Anti-Scam-Forum-NL
Re: Elena Khassanova
« Antwort #3 am: 25,Feb,2014, 11:29:18 »
@ frankidefix

wenn überhaupt, dann sollte man es mit der russischen (kyrillischen) Schreibweise des Namens versuchen weiter zu kommen.

[ch1045][ch1083][ch1077][ch1085][ch1072] [ch1061][ch1072][ch1089]c[ch1072][ch1085][ch1086][ch1074][ch1072]

https://www.google.de/search?q=%D0%AD%D0%BB%D0%B5%D0%BD%D0%B0+%D0%A5%D0%B0%D1%81%D1%81%D0%B0%D0%BD%D0%BE%D0%B2%D0%B0

jedoch macht es wenig Sinn wenn der Anfragende nicht mit den Minimalinfos rausrückt.

Wir verbringen daher wenig zeit mit solchen Themen, ohne Hand und Fuß, bei denen man eigentlich nur orakeln kann
Erfahrung bedeutet nichts, jeder kann etwas jahrelang falsch machen ohne es zu merken.