Autor Thema: Sheila Johnson <johnsonsheila984@gmail.com>  (Gelesen 114 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mondfee

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 36693
  • I Love Anti-Scam-NL
Sheila Johnson <johnsonsheila984@gmail.com>
« am: 02,Dez,2018, 08:15:51 »
https://www.facebook.com/Sheila1292


Zitat
Sheila Johnson
Keine Arbeitsplätze vorhanden
Keine Schulen vorhanden
Keine Orte vorhanden
Keine Beziehungsinformationen vorhanden
Geburtstag
1. November





Nachricht von unserer FB-Seite:


Zitat
Ich habe den Verdacht, dass Sheila Johnson ein Romance Scammer ist. Sie behauptet bei der Chinese PLA als Blockchain Analyst tätig zu sein.


Zitat
das ganze dauert bereits  ca. 4 Monate und habe bereits eine Zahlung gemacht von etwa CHF 3000.-- , für ein Flugticket für eine ominöse Agentur, die das Ticket besorgen sollte und für ein Bitcoin-Wallet. Also eine ziemlich lange Geschichte. Wie gesagt, es wurde von grosser Liebe gesprochen und Sheila wollte heute zu mir fliegen. Letzte Woche wollte sie noch meine Kreditkartendaten haben inkl. CVV um das Bitcoin-Wallet zu ''verifizieren'' zu können. Es wurden gemäss Email von Blockchain bereits Versuche von KK Orders gemacht. Seitdem ich ihr die Daten natürlich nicht übermittelt habe, versiegte der Kontakt. Am Mittwoch noch, dass sie den Flug für den 1.12. arrangieren will, am Donnerstag noch einen Liebesbrief von ihr und jetzt gar nichts mehr.


     

     



Weitere Bilder in der Galerie

« Letzte Änderung: 03,Dez,2018, 23:53:53 von Administrator »
Wahre Worte sind oft nicht schön, schöne Worte sind oft nicht wahr!

Offline renehirt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Sheila Johnson @ Facebook.com
« Antwort #1 am: 02,Dez,2018, 20:19:23 »
Die Email von ihr ist: johnsonsheila984@gmail.com
----------------------------------------------------------------
Zitat
Ende Juli 2018 nahm ich mit Sheila Johnson Kontakt auf via FB Vorschlag. Sie lebe in Schwyz (CH) und habe vor drei Jahren ihren Mann bei einem tödlichen Autounfall verloren. Sie arbeite bei der Chinese PLA als Blockchain Analyst und Cyberabwehr in einem befristeten Projekt. Da sie als Witwe Geld verdienen muss, kann sie nicht bei ihrer 10-jährigen Tochter sein, die zur Zeit in Indianapolis bei einer Nanny sein soll. Da sie beim Chinesischen Militär arbeitet, haben sie auch stenge Vorschriften in Sachen Kommunikation. Sie habe die Erlaubnis, mit mir über den Messenger zu kommunizieren. Der Kontakt war immer unregelmässig mit der Begründung, da sie oft im Feld, also Ausseneinsatz sei und neue Rekruten ausbilde. Sie habe den Titel eines Staff Sargeant.
Der Kontakt wurde intensiver und sie habe sich in mich verliebt. Ich sei der Mann, der es geschafft hat, den Verlust ihres verstorbenen Mannes vergessen zu machen. Durch mich habe sie nun ein neues Leben und will mit mir und mit ihrer Tochter eine Familie gründen. Sie wolle mir auch mit der Scheidung im Dezember 2018 helfen und sei finanziell unabhängig, da ihr nun kranker Vater ein eigenes Geschäft hatte.
Da sie am 1. November Geburtstag hat, wollte sie an dem Datum zu mir fliegen und die Kosten selbst übernehmen.

Jetzt kommt das 'schäbige'  :daumenrunter::

Zitat
Mitte Oktober 2018 erlitt ihre Tochter Victoria einen Kreislaufkollaps, da sie giftige Gase eingeatmet habe. Nach Angaben der Ärzte müsse eventuell die Lungen transplantiert werden. Sie käme auf eine Warteliste. Sheila hat jetzt ihre gesamten Ersparnisse an das Spital transferiert und kann nun selbst nicht die Flugkosten (CHF 2000.--) übernehmen, die ich leider übernommen habe. Wir haben diverse Dokumente ausgefüllt und eingereicht. Der Flug wurde angeblich gebucht über eine obskure Reise-Agentur, die vom Militär vorgeschrieben sein soll. Kurz vor dem Reisetermin müsse sie aber noch eine Versicherung bezahlen, die Pflicht sein soll für Offiziere. Kosten: USD 2500.--. Die habe ich allerdings nicht bezahlt.

Da die Versicherung nicht gezahlt wurde, musste sie den Flug canceln. Spontan könne sie aber an einem Bitcoin Mining der Chinese PLA teilnehmen. Nach dem Projekt (Ende November) sei der Dienst bei der Chinese PLA absolviert und könne zu mir fliegen, ohne Versicherung. Das Ticket sei noch gültig und könne durch die Reiseagentur umgebucht werden. Für das Mining würde sie meine Hilfe benötigen und sie habe die Zustimmung ihres Vorgesetzten dazu.





Zitat
Das Wallet wurde von Sheila manipuliert, so dass ich keinen Zugriff mehr hatte. Durch einen glücklichen Zufall aber erhielt ich trotzdem Email vom Wallet Provider, dass eine Kreditkartenmanipulation versucht wurde, ganze dreimal auf meine Kreditkarte. Sie hat die Rechnung ohne die Schweizer Kreditkartenfirmen gemacht. Sie schrieb mich an und versicherte wie so oft ihre Liebe zu mir und zwischen den Liebesschwüren wollte sie noch meine Kreditkartenangaben inkl. CVV. um den Wallet und den Transfer zu ''verifizieren''!!!

Diese habe ich ihr natürlich nicht gegeben! Ich habe natürlich darauf bestanden, dass sie den Flug buchen soll und wir dann gemeinsam schauen werden, wie wir den angeblichen Gewinn des Minings transferieren wollen. Am Donnerstag, 29.11. habe ich ihren letzten Liebesbrief per Email erhalten. Über Messenger fand seit Tagen keine Kommunikation mehr statt, da sie angeblich wieder auf einem Ausseneinsatz sei. Am 1.12. ist sie natürlich nicht zu mir geflogen.



« Letzte Änderung: 03,Dez,2018, 23:55:55 von Administrator »

Offline renehirt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Sheila Johnson <johnsonsheila984@gmail.com>
« Antwort #2 am: 05,Dez,2018, 01:32:59 »
Spoiler
Return-Path: <johnsonsheila984@gmail.com>
Delivered-To:Received: from zrh-lb3.core.hostpoint.net ([10.31.0.61])
 by popimap027.mail.hostpoint.ch with LMTP
 id yNLwGTXqBlyY8wAAGo2dWQ
 (envelope-from <johnsonsheila984@gmail.com>)
 for <Tue, 04 Dec 2018 21:57:25 +0100
Received: from mxin013.mail.hostpoint.ch ([10.0.2.40])
 by zrh-lb3.core.hostpoint.net with LMTP id sDOjGTXqBlyXDgEAIM1l+g
 ; Tue, 04 Dec 2018 21:57:25 +0100
Received: from mailnull by mxin013.mail.hostpoint.ch with local_accounts_spamscanned (Exim 4.91 (FreeBSD))
 (envelope-from <johnsonsheila984@gmail.com>)
 id 1gUHkx-000095-I2
 for; Tue, 04 Dec 2018 21:57:25 +0100
X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.4.1 (2015-04-28) on
 mxin013.mail.hostpoint.ch
X-Spam-Level:
X-Spam-Status: No, score=-2.3 required=5.0 tests=BAYES_05,DKIM_SIGNED,
 DKIM_VALID,DKIM_VALID_AU,FREEMAIL_ENVFROM_END_DIGIT,FREEMAIL_FROM,HP_VS_LEGIT,
 HTML_MESSAGE,SPF_PASS autolearn=no autolearn_force=no version=3.4.1
Received: from mail-pg1-f170.google.com ([209.85.215.170])
 by mxin013.mail.hostpoint.ch with esmtps (TLSv1.2:ECDHE-RSA-AES128-GCM-SHA256:128)
 (Exim 4.91 (FreeBSD))
 (envelope-from <johnsonsheila984@gmail.com>)
 id 1gUHkx-00008E-8N
 for Tue, 04 Dec 2018 21:57:23 +0100
Received: by mail-pg1-f170.google.com with SMTP id 17so7935605pgg.1
        for <Tue, 04 Dec 2018 12:57:21 -0800 (PST)
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/relaxed;
        d=gmail.com; s=20161025;
        h=mime-version:references:in-reply-to:from:date:message-id:subject:to;
        bh=hNpO0irVSZlOr5CKx1bUM1/TZneFXIXFEnSu+YI9bp8=;
        b=PwZC2O7ftu+8QKKODvxvT8bq8rASShJW8vIZNhhlxfvepbnrDugLfoWxQSsJbf4dbf
         lL7wva1H912dygko7i56dRT+GnBDIyXMGfvBfjtAwhoy3W0YdqcUcBUgZ+lu9kMOBaCG
         8LDjk1laYgAqhLggakinFcePEtLgyZV9jwr8Ud/dqBFVNmJ5VzvMNb9Pin3eA7EZIGKo
         BuI1vaEvDdxEjb57hM2dZew7HtdIw/Hgf7yaKqPFp4pafhaSYcSzyIzgTVscdhkZhZ53
         3KMqw0N/kqBsqlRdb1jGQ6iBuzPJiVYNHzuwqxxdKq1Nc8uZvgCQnNpirFHIOZMt2FoT
         Z5jQ==
X-Google-DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/relaxed;
        d=1e100.net; s=20161025;
        h=x-gm-message-state:mime-version:references:in-reply-to:from:date
         :message-id:subject:to;
        bh=hNpO0irVSZlOr5CKx1bUM1/TZneFXIXFEnSu+YI9bp8=;
        b=ZeDUJuOw5KXse7fRruuktbrBKmA2RCnPw3LZWkPNY4VeEiTw+t3aZQi+mlcFvWopgE
         3ifh8PgrjXABz/rit7NJBhCpd6I4f7rwdA/61n88ld4iqlRAEFj8FZVmv5O5zntas1DY
         1sTlV3xInhy5L7zGmn1CTkrw+jtut7wWOXSXcNFaxHxaZl6B4/Z3v1VSTJQU7s7a31ID
         J+Yq0gA6srrcDyF5gb/KzWZP9kOrxMMlsxXpHNnw8CccmnhPVcEoKSIPcqPLfhCVzZF0
         Bu/D7FJF8POQ7K6SXjuwkE4aCk3i8DINsP54LOaBSG+3XaKVqGEp2CRDyh8F7pwmn1VH
         Yw5Q==
X-Gm-Message-State: AA+aEWaP7T175Jeam64IwsxNBibjvLw0I88jbhsVIYs8JuT1RwDgheAa
 yNiUXFeVxi5lhDHgAApk5wp3i4vM9W9KN5y38xio190G
X-Google-Smtp-Source: AFSGD/UcLpwEEyoAXnlzgC5ItzxLQ4woPJV1cAtC0ErWT0fyaFBy9oIMzRKkJOWWUulFt79G/+dMHShgA2FGA4nmh3c=
X-Received: by 2002:a62:6503:: with SMTP id z3mr21014869pfb.169.1543957039186;
 Tue, 04 Dec 2018 12:57:19 -0800 (PST)
MIME-Version: 1.0
References: <595341993.338686.1543306673009@office.hostpoint.ch>
 <67B25D75-5269-4DFC-B53E-645865FA5BCC@gmail.com> <1873058467.337501.1543406486371@office.hostpoint.ch>
 <BD824455-7414-411A-ACFB-906D83AEA8EA@gmail.com> <1967035168.339966.1543415429972@office.hostpoint.ch>
 <233388404.372203.1543674256544@office.hostpoint.ch> <CAD=OOiMCji6FjOtWv-M+idwdGNU73Kyv3PA0u34EiD_1Fr+sDQ@mail.gmail.com>
 <1627009340.418187.1543841755191@office.hostpoint.ch> <646534386.421213.1543955814230@office.hostpoint.ch>
In-Reply-To: <646534386.421213.1543955814230@office.hostpoint.ch>
From: Johnson Sheila <johnsonsheila984@gmail.com>
Date: Tue, 4 Dec 2018 12:56:42 -0800



Zitat
From: Johnson Sheila <johnsonsheila984@gmail.com>
Date: Tue, 4 Dec 2018 12:56:42 -0800

Zitat
IP:   209.85.215.170
Decimal:   3512063914
Hostname:   mail-pg1-f170.google.com
ASN:   15169
ISP:   Google
Organization:   Google
Services:   Likely mail server
Type:   Corporate
Assignment:   Static IP
Blacklist:   Click to Check Blacklist Status
Continent:   North America
Country:   United States us flag
« Letzte Änderung: 05,Dez,2018, 19:00:53 von Mondfee »

Offline renehirt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Sheila Johnson <johnsonsheila984@gmail.com>
« Antwort #3 am: 05,Dez,2018, 01:40:18 »
Nachtrag:

Zitat
Am Montag hat sie wieder Kontakt aufgenommen. Sie sei wegen dem missglückten Bitcoin Mining bei der Chinesischen Armee in Untersuchungshaft gekommen. Deshalb konnte sie sich nicht melden. Jetzt sei sie auf der Militär-Basis und der Abflug sei garantiert. Ich erhielt eine Art Bestätigung des Fluges aber mit der falschen Destination zu mir. Rücksprache mit Sheila, Abklärung mit der ominösen Flug-Agentur und die Möglichkeit den Flug umzubuchen.


Zitat
Dafür hätte ich aber wieder USD 1150.-- zahlen sollen! Andere Lösungen wie ihr über ein Schweizer Reisebüro ein Ticket organiseren kamen für Sheila nicht in Frage. Persönlicher Video Kontakt (Skype) oder die Zusendung einer Kopie ihres Reisepasses verweigerte sie. Ihr Tonfall wurde auch deutlich aggressiver als ich nicht so spurte wie sie wollte! Der Fall ist klar, denke ich.
« Letzte Änderung: 05,Dez,2018, 19:01:41 von Mondfee »