Autor Thema: Michel DARANGO <darango.michel@laposte.net> <darangomichel6@aol.fr>  (Gelesen 1161 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HellenaH

  • Gast
darangomichel6@aol.fr


Betreff:      SOFORT ZU REAGIEREN

Zitat
Lieber Freund,
 
Ich weiß, dass diese Nachricht für Sie als Überraschung. Ich bin Herr DARANGO Michel aus Burkina Faso das Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung Manager Bank of Africa (BOA) , Ouagadougou

Ich hoffte , dass Sie nicht aussetzen oder dieses Vertrauen verraten und zuversichtlich, dass ich zu dir zum gegenseitigen Nutzen unserer Familien ruhen . Ich brauche Ihre dringende Unterstützung bei der Übertragung der Summe (USD $ 10,5 Mio. ) Millionen Euro auf Ihr Konto innerhalb 10 bis 14 Geschäftstagen . Dieses Geld ist seit Jahren in unserer Bank , ohne Anspruch schlafend worden . Ich möchte die Bank , um das Geld an Sie als nächsten Person zu unserem verstorbenen Kunden (der Besitzer des Accounts) frei starb zusammen mit seiner vermeintlichen seit Juli 2007 Angehörigen bei einem Flugzeugabsturz .
 
Ich will nicht das Geld, um in unser Bankkonto als Schatzmeister einer verlassenen Fonds gehen . Das ist also der Grund, warum ich Sie kontaktiert, so dass die Bank das Geld an Sie als nächsten Angehörigen des Verstorbenen Kunden freizugeben.
 Bitte ich möchte, dass Sie diesen Vorschlag als streng geheim zu halten und löschen, wenn Sie nicht nach Erhalt Ihrer Antwort sind , werde ich Ihnen alle Details , wie das Geschäft ausgeführt und auch beachten Sie, dass 35 % der haben oben genannten Summe, wenn Sie damit einverstanden , dieses Geschäft mit mir umgehen? Und 10% beiseite für alle Kosten , die über den Prozess zu rechtfertigen , bevor der Fonds auf Ihr Bankkonto zu bekommen , wie Telefongespräche Rechnungen ( usw.) festgelegt werden.
 
HINWEIS / Bitte senden Sie mir die folgenden Informationen , wenn Sie wirklich bereit, mir zu helfen , damit ich an die Bank of africa in Ihrem Namen zu bewerben.
 
1 . Vollständiger Name ..............
2 . Telefonnummern / mobile / Fax .......
3 . Ihr Alter ......
4 . Ihr Sex .........
5 . Beruf ........
6 . Ihr Land und Stadt ......
7 . Ihr Zuhause -Adresse ..........
8 . Familienstand ............
 
Sie können auch schreiben, mich mit dieser E-Mail " darango.michel@laposte.net "

Mit besten Grüßen,
Herr Michel DARANGO .


Spoiler
Received: from oms-dd01.mx.aol.com ([205.188.169.14]) by mx-ha.gmx.net (mxgmx109) with ESMTPS (Nemesis) id 0LfYJx-1WwZFq1Z4z-00p3Bl for <xxxxxxxxxxx>; Mon, 17 Mar 2014 08:57:05 +0100 
Received: from mtaomg-maa01.mx.aol.com (mtaomg-maa01.mx.aol.com [172.26.222.143]) by oms-dd01.mx.aol.com (AOL Outbound OMS Interface) with ESMTP id 98B88380006A9; Mon, 17 Mar 2014 03:56:50 -0400 (EDT) 
Received: from core-dec002c.r1000.mail.aol.com (core-dec002.r1000.mail.aol.com [172.29.53.197]) by mtaomg-maa01.mx.aol.com (OMAG/Core Interface) with ESMTP id 8C8FC38000083; Mon, 17 Mar 2014 03:56:49 -0400 (EDT) 
X-MB-Message-Source: WebUI 
Subject: SOFORT ZU REAGIEREN .
X-MB-Message-Type: User 
MIME-Version: 1.0 
From: Darango Michel <darangomichel6@aol.fr
Content-Type: multipart/alternative; boundary="--------MB_8D10FCD95D56464_B38_6DC6B_webmail-m222.sysops.aol.com" 
X-Mailer: AOL WebMail 38442 - STANDARD 
Received: from 41.203.227.184 by webmail-m222.sysops.aol.com (64.12.107.170) with HTTP (WebMailUI); Mon, 17 Mar 2014 03:56:49 -0400 
Message-Id: <8D10FCD95D56464-B38-2101F@webmail-m222.sysops.aol.com
X-Originating-IP: [41.203.227.184] 
Date: Mon, 17 Mar 2014 03:56:49 -0400 (EDT) 
x-aol-global-disposition: S 
X-SPAM-FLAG: YES 
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/relaxed; d=mx.aol.com; s=20121107; t=1395043010; bh=bZ7yDfGM5i6OZ+nPJFLIPH6EuUgABTeWaBdz+LbsUks=; h=From:Subject:Message-Id:Date:MIME-Version:Content-Type; b=OdtjOxW1/uQOzDwazQLRC3T4elMPqpqg7mRvEuRLxiY8ffAhw23ecbOQMlOFer2uH Y3xzLIPPuE3+H/ep020IokaCow7XhfEbXnhfhyj9FkZys2B7YHeSaSdl8SyRWHJsla 8HZpV60KBMpQE7u8CB1LwCVvLeVE/ajXQ9hEaYE8= 
X-AOL-REROUTE: YES 
x-aol-sid: 3039ac1ade8f5326aac11b56 
Envelope-To: <xxxxxxxx@gmx.at
X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam); Detail=V3; 
X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found) 
X-UI-Filterresults: notjunk:1;V01:K0:usMv3pwaNqc=:


Klingt nach DEM Geschäfts meines Lebens  ::)



[edit]Update by amazingTenderBite [timestamp=1395492962]  [/edit]

Zitat
X-Mailer: AOL WebMail 38442 - STANDARD 
Received: from 41.203.227.184 by webmail-m222.sysops.aol.com (64.12.107.170) with HTTP (WebMailUI); Mon, 17 Mar 2014 03:56:49 -0400 
X-Originating-IP: [41.203.227.184] 
Date: Mon, 17 Mar 2014 03:56:49 -0400 (EDT) 

Zitat
Lookup IP Address: 41.203.227.184

by whatismyipaddress.com

General Information:
IP:      41.203.227.184
Decimal:      701227960
Hostname:      41.203.227.184
ISP:      ONATEL/FasoNet's
Organization:      ONATEL/FasoNet's
Services:      None detected
Type:      
Assignment:      Static IP

Geo-Location Information
Country:      Burkina Faso 
State/Region:      Kadiogo
City:      Ouagadougou

IP ist min. 8x blacklisted 

« Letzte Änderung: 22,Mär,2014, 13:57:09 von butterflykiss69 »

Offline Administrator

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 288428
  • Geschlecht: Männlich
  • I love Anti-Scam-Forum-NL
@ HellenaH

Das ist eine typische via Spam tausendfach in Umlauf gebrachte Akquisemail für einen klassischen Vorschussbetrug
Erfahrung bedeutet nichts, jeder kann etwas jahrelang falsch machen ohne es zu merken.